20
No
Kurzes Lebenszeichen von der verzweifelten Siederin ;) und Weihnachten machts jetzt auch nicht besse
20.11.2013 15:32

So zumindest ist der aktuelle Zustand. Mein erstes richtig großes Weihnachtsgeschäft sorgt für graue Strähnen in meinem sonst straßenköterblonden Haaren. Immer habe ich Panik, meine Ware reicht nicht. Und immer wenn ich gerade keine Angst diesbezüglich habe, bekomme ich neue Kunden und Interessenten, und alles beginnt von vorn.

 Da ich das Geld gern auch ausgebe, was ich verdiene und im Kopf schon der eine oder andere Städtetrip gestalt annimmt, jammere ich zugegeben auf hohem Niveau. Und schuld bin ich ganz allein, muss ich doch immer auf allen Hochzeiten gleichzeitig tanzen. Alles ist interessant und macht Spaß, vor allem wenn man überall in kleines Stück von sich mit einbauen kann. Und es wäre noch so vieles mehr, wenn nicht ein paar Leutchen, denen ich am Herzen liege, mir hin und wieder mentale Backenklatschen verteilen würden. Dafür bin ich wirklich dankbar.

Meine Tage bestehen aus Verpacken, Sieden, Produzieren, Verschicken, Verkaufen…. Und bei allem verspüre ich eine unbändige Freude! Kann ich doch das arbeiten, was mir am meisten Spaß bereitet. Glücklicherweise, der Mensch wächst mit seinen Aufgaben und unter Druck funktioniere ich bekanntermaßen am besten. Und so ist jeder Kunde, jeder Markt, jeder Onlinekauf zeitgleich zum Verzweifeln und schön.

In diesem Sinne: Falls ihr mich mal wieder lächelnd,Haare raufend und im ZickZack laufend irgendwo sehen solltet und ich niemanden grüße und erkenne, dann nehmt es euch nicht zu Herzen. Ignoriert mich weitläufig und versucht es einfach im Januar noch mal…..

Kommentare